Startseite News Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften – drei Titel und zwei Medaillengewinne für LG Aktive

Zufallsbild

Besucherzähler

Heute48
Gestern62
Woche110
Monat949
Insgesamt seit 2007136965

Login

Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften – drei Titel und zwei Medaillengewinne für LG Aktive PDF Drucken
Geschrieben von: Wolfgang Baum - LG Sportwart   

Die Siege von Jamal Hassane (WTV) im Weit und Hochsprung, mit guten 6,62m im Weitsprung und 1,89m im Hochsprung der MU20, sowie der erste Platz über 1500m (5:02,72 min.) von Anna Rodenkirch (PSV) in der WU18 waren die Highlights der diesjährigen Meisterschaften unterm Hallendach in Ludwigshafen.

Der lang anhaltende Dauerfrost in den Wochen vor der Meisterschaft machte es dieses Jahr besonders schwer sich gut auf diesen Wettkampf vorzubereiten und viele Aktive liefen seit Monaten das erste Mal wieder mit Spikes in Ludwigshafen.

Während es über 60m der Männerklasse den LG Kurzsprintern Christian Justen (SFG  7,38 sek.), Rafael Ritz (WTV, 7,42 sek.), Johannes Schwaab (SFG, 7,61 sek.) und Senior Chaibou Hassane (WTV, 7,74 sek.) nicht gelang die nächste Runde zu erreichen, lief es für Christian Justen als Achter im Kugelstoßen mit persönlicher Bestweite (12,62m) dann besser. Zufrieden zeigten sich Rafael Ritz und Chaibou Hassane dann auch mit ihren Zeiten über 200m mit 24,12 sek. bzw. 25,19 sek. Zum Abschluss des ersten Tages konnte dann noch ein vierter Platz mit der 4x200m Staffel erreicht werden.

Am gleichen Tag fanden auch die Rahmenwettbewerbe der U16 statt, bei denen Constantin Fuchs (WTV) mit seinem Sieg über 800m in 2:12,72 min. für das beste Resultat aus LG Sicht sorgte.

Aber auch Sophie Berg (SFG) über 300m als Dritte mit starken 45,11 sek. und Hanna Kaiser (TSV) als Fünfte im Kugelstoßen mit guten 10,56m wussten zu überzeugen. Das erste Mal dabei waren drei W/M 14er vom SFG, Milena Klingel (60m 8,69 sek., Kugel 7,77m), Emilia Faria do Nascimento (60m 8,84 sek., Kugel 7,16m) und Tim Stetzka (60m Hü.10,89 sek., 300m 45,69 sek.).

Tags darauf konnten vor allem die M/W U18 Viertelmeiler Eva-Lotte Müller (SFG) und Felix Moll (PSV) mit dritten Plätzen überraschen. Dabei liefen sie 63,49 bzw.56,02 sek. Ebenfalls über 400m traten Fabian Gierens (WTV) 59,13 sek. als Fünfter, Maximilian Fuchs (WTV) als Siebter mit 58,27 sek. Doro Seibel (SFG) als Achtplatzierte mit 68,35 sek. und Annika Bauer (SFG) mit 69,58 sek., siebter Platz, in der WU18 an.

Bei den gewohnt starken Feldern der Kurzsprinter/innen konnten Florian Raadts (WTV, 7,51 sek.) und Helena Haag (TSV, 8,63 sek.) den Zwischenlauf erreichen, Peter Ehlen schonte sich nach Muskelproblemen für die Staffel und Lukas Hoinke (SFG) lief bei seinem ersten Wettkampf überhaupt 7,97 sek. In der MU20 liefen Jamal Hassane und Sebastian Raadts (WTV) 7,52 bzw. 7,72 sek. im Vorlauf.

Über 200m erlief Florian Raadts mit 24,41 sek. Platz 6. , sein Bruder Sebastian Raadts kam mit 25,40 sek. auf den zehnten Platz und Lukas Hoinke in 26,52 sek., sowie Helena Haag mit 28,96 auf den 18. bzw. achten Platz.

In den technischen Wettbewerben gelang Jasmin Bakali (SFG) im Kugelstoßen der WU18 mit 10,72m der sechste Platz, ihre Vereinskameradinnen Katrin Weischer und Angelina Baum wurden Siebte und Zwölfte mit 10,63 m und 9,34 m. Maximilian Fuchs erreichte 5,35 m im Weitsprung, was Platz 10. bedeutete.

Viel vorgenommen hatte sich dann am Ende zweier langer Wettkampftage die 4x200m Staffel der MU18, die aber aufgrund einer Unkonzentriertheit beim ersten Wechsel disqualifiziert wurde und eine schon sicher geglaubte Medaille verschenkte. Besser machte es dann das MU20 Quartett des WTV in der Besetzung Hassane, Raadts, Fuchs und Gierens die einen vierten Platz erreichten.

Gesamtergebnisliste beim Verband: www.lvrheinland.de