Startseite News Gelungenes Ostertrainingslager der LG Bernkastel-Wittlich

Zufallsbild

Besucherzähler

Heute12
Gestern86
Woche538
Monat1491
Insgesamt seit 2007208282

Login

Gelungenes Ostertrainingslager der LG Bernkastel-Wittlich PDF Drucken
Geschrieben von: Christoph Thomas, TV Morbach   

Vom 12.04. bis 18.04.2014  nahmen 20 Jungleichtathleten (Jahrgänge 2001-2003) der Vereine SFG Bernkastel, PSV Wengerohr, TV Morbach  und TSV Bullay/Alf gemeinsam mit ihren Trainern Wolfgang Baum, Sebastian Tracht, Ruth Schaaf-Kloep und Christoph Thomas am diesjährigen LG-Ostertrainingslager im Schwarzwald teil.

Nach der täglichen „Morgenrunde“ und anschließendem Frühstück ging es von der Jugendherberge in Neustadt zu den Trainingseinheiten in das hervorragend ausgerüstete Trainingszentrum in Löffingen. Dort, wo sich die deutsche Weltmeisterin und Olympiabronzemedaillengewinnerin von London 2012 im Hammerwurf , Betty Heidler, auf die Spiele 2012 vorbereitete, konnten die Jungen und Mädchen u. a. auch die in diesem Alter nicht alltäglichen Technikdisziplinen wie Speer-, Diskus- und Hammerwurf sowie Stabhochsprung kennenlernen und vertiefen. Die läuferische Umrundung des Titisees bildete die Herausforderung im Ausdauerbereich, „entmüdet“ werden konnte sich im hauseigenen Schwimmbad! Eine Technikanalyse der eigenen Ausführung von Übungen des Lauf-ABC´s mit Hilfe von Videoaufzeichnungen rundete den leichtathletikspezifischen Teil ab.

LG-Sportwart Wolfgang Baum und PSV-Trainer Sebastian Tracht hatten zudem ein attraktives Nebenprogramm zusammengestellt. So wurde die „Hochfirst-Weltcupsprungschanze“ in Titisee „bestiegen“ und nach einer Bahnfahrt durch das Höllental die Stadt Freiburg besichtigt. Auf der Fahrt zum Rheinfall in Schaffhausen waren in der Ferne sogar die in der Sonne leuchtenden Alpen zu sehen! Den Höhepunkt für alle Adrenalin-Fans bildete der ganztägige Besuch des Europaparks in Rust.

Diverse Spiele, u. a. auch aus der Erlebnispädagogik, trugen dazu bei, die Sozialkompetenz zu stärken und das Gruppengefühl zu fördern, so dass im Laufe der Woche eine echte „Leichtathletikgemeinschaft“ entstanden ist.