Startseite News Olympia-Athlet startet für Wittlich

Zufallsbild

Besucherzähler

Heute17
Gestern87
Woche244
Monat1222
Insgesamt seit 2007212436

Login

Olympia-Athlet startet für Wittlich PDF Drucken
Geschrieben von: Holger Teusch   

Bericht aus dem TV vom 18.12.2013: www.volksfreund.de/3737384

Randy LewisEs klingt nach dem ganz großen Wurf - oder besser Sprung: Mit Randy Lewis wechselt ein Olympiateilnehmer zur Leichtathletik-Gemeinschaft Bernkastel-Wittlich. Der 35-Jährige vertrat die Farben Grenadas 2008 in Peking im Dreisprung.

Bernkastel-Wittlich. Beim PSV Wengerohr, einem der Gründungsvereine der LG Bernkastel-Wittlich ist Randy Lewis schon lange kein Unbekannter. Der nationale Dreisprungrekordler Grenadas (17,49 Meter) trainiert seit gut einem Jahr den PSV-Nachwuchs. Bisher hatte Lewis aber noch einen Startpass des TSV Bayer 04 Leverkusen.

"Der Wechsel ist problemlos über die Bühne gegangen", sagt Michael Grüber. Der PSV-Leichtathletik-Abteilungsvorsitzende hofft natürlich, dass Lewis auch wieder ins Wettkampfgeschehen eingreift. Ob auf internationalem Niveau, bleibt abzuwarten. Lewis absolviert zurzeit eine Ausbildung zum Physiotherapeuten in Wittlich. Zudem ist der mit einer erfolgreichen Läuferin aus Manderscheid zusammenlebende Lewis vor wenigen Wochen zum ersten Mal Vater geworden.

Bezirksrekord sollte drin sein
Für den Dreisprung-Bezirksrekord dürfte aber auch ein lockeres Training reichen. Den hält seit 1996 Michael Brandel von der LG Vulkaneifel. Auch der Uralt-Kreisrekord von Werner Glabus (14,19 Meter) aus dem Jahr 1977 dürfte kein Thema sein. Vielleicht wackelt sogar der älteste Bezirksrekord überhaupt: 1961 sprang Harald Ihmig (VfL Traben-Trarbach) bisher unerreichte 7,33 Meter im Weitsprung. Randy Lewis ist ein prominenter, aber der einzige Neuzugang bei der LG Bernkastel-Wittlich. Einziger Abgang ist Laura Schmitt. Die 20 Jahre alte Langstrecklerin aus Mülheim macht zurzeit eine Ausbildung in Trier, lebt dort und wechselt zum Post-SV Trier.

Zugänge gibt es allerdings bei den Vereinen. Nach dem TuS Bengel (der TV berichtete) schließt sich mit dem TSV Bullay-Alf auch der erste Verein aus dem Nachbarkreis Cochem-Zell der LG an. Insgesamt 13 Vereine umfasst die Startgemeinschaft damit ab 1. Januar. teu